Markermeer

Das Markermeer hat seinen Namen von der ehemaligen Insel Marken, die einst als Teil der Zuiderzeewerke angelegt wurde. 1976 entstand das Markermeer durch den Bau des Deichs zwischen Enkhuizen und Lelystad. Das Wasser wurde von der See und den Flüssen abgeschlossen. Wo ursprünglich eine trockengelegte Markerwaard geplant war, ist offenes Wasser entstanden. Ein idealer Ort für Wassersport.

See mit Herausforderungen

Das Markermeer ist ein wunderbares Wassersportgebiet. Kaum ein anderes Gewässer in den Niederlanden bietet so viele unkomplizierte Möglichkeiten. Insbesondere für geübte Wassersportler bietet der See viele Herausforderungen. Bei ruhigem Wetter können auch kleinere Boote gut auf dem Markermeer fahren.

Entdecken Sie das Markermeer

Segeln, Wakeboarden, Foilen, Surfen, Katamaransegeln – all das und mehr ist auf dem Markermeer möglich. Auch auf dem Trockenen hat man immer einen schönen Tag am Markermeer. Jeder Tag ist wieder anders.