Oostvaardersplassen Almere

Ga op pad

Die Oostvaardersplassen sind ein besonderes Sumpfgebiet zwischen Almere en Lelystad. Hier leben Tausende von Gänsen und anderen Wasservögeln, Heckrinder, Konikpferde, Rothirsche und Füchse. Vom Naturerlebniszentrum De Oostvaarders aus lassen sich schöne Wanderungen oder Radtouren machen und im Restaurant des Zentrums kann man sich vorher oder nachher mit einem leckeren Lunch stärken. Halten Sie durch eines der vorhandenen Ferngläser Ausschau nach den Tieren im Naturgebiet oder gehen Sie mit dem Förster auf Exkursion. Mit ein wenig Glück sehen Sie einer der seltenen Seeadler.

Naturerlebniszentrum de Oostvaarders ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Erkundungstour zu den Oostvaardersplassen Almere. Vom Gebäude aus hat man mit den dort vorhandenen Ferngläsern eine fantastische Aussicht über die ausgedehnten Flächen und Seen. Im Erdgeschoss befindet sich das Restaurant Paviljoen de Oostvaarders, dessen Speisekarte auch Vegetariern und Veganern Leckeres zu bieten hat.

Exkursion Oostvaardersplassen

Ecokar

Ecokar

Mit dem Ökomobil durch die Oostvaardersplassen

Mit einem Führer von der Fortwirtschaftsbehörde geht es im Ökomobil auf Entdeckung durch die Oostvaardersplassen. Diese Exkursion beginnt auf der Almerer Seite des Gebiets. In kleiner Gesellschaft spüren Sie nach den Bewohnern dieses Gebiets. Unterwegs erzählt der Führer über die Entstehung dieses riesigen Sumpfgebiets. Welchen der Bewohner man dabei begegnet, ist jedes Mal wieder eine Überraschung.

Mehr

Naturerlebniszentrum De Oostvaarders

© Jorn van Eck

Genug zu tun

In diesem markanten Gebäude warten die Ferngläser schon auf Sie. Hier erfahren Sie alles über dieses einzigartige Naturschutzgebiet und die besonderen Tierarten. Dazu werden Informationsfilme gezeigt und gibt es eine kleine Ausstellung. Im Erdgeschoss befindet sich das Restaurant Paviljoen de Oostvaarders, wo man außer leiblicher Stärkung auch die beeindruckende Aussicht genießen kann. Regelmäßig beginnen hier Exkursionen der Forstwirtschaftsbehörde und am Wochenende werden oft schöne Aktivitäten oder größere Veranstaltungen organisiert.

 

Weiterlesen

Besonderes Naturschutzgebiet

© Aaldrik Pot

Ein wahres Vogelparadies

Als der Flevopolder 1968 trockengelegt war, wurde der nasse Teil der Oostvaardersplassen weiter nicht genutzt. Die Natur nutzte ihre Chance und so entstand ein Sumpfgebiet mit Seen, Schilffeldern und Weidenwäldern, das ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel auf der Reise vom hohen Norden nach Afrika wurde. Innerhalb kurzer Zeit wurde die Sumpflandschaft eine Heimat für viele, oft besondere Vogelarten. Heute sind die Oostvaardersplassen ein wahres Vogelparadies.

Der wilde Hintergarten von Almere

© Maarten Feenstra
© Gemeente Almere

Mehr über Almere wissen?

Die Oostvaardersplassen sind der wilde Hintergarten von Almere, einer Stadt, die auf dem Boden der ehemaligen Zuiderzee erbaut wurde. Neben beeindruckender Natur bietet sie auch viel moderne Architektur. In Almere finden Sie keine alten Grachtenhäuser, sondern architektonische Höhepunkte von Hand weltberühmter Architekten. Dank des Entwurfs als Gartenstadt erreicht man immer binnen 5 Minuten einen Park oder ein besonderes Naturschutzgebiet. Das getrennte Wegesystem garantiert, dass man kilometerweit Rad fahren kann, ohne einem Auto zu begegnen.

 

Entdecken Sie die Must Do’s von Almere!

Beteiligte Parteien - Oostvaardersplassen Almere ist gemeinsames Projekt von: